Der gelbe Sack

30.11.2018

Das darf in den gelben Sack:

  • alle Verkaufsverpackungen mit dem grünen Punkt
  • Verpackungen aus Kunststoff (Becher, Folien, geschäumte Verpackungen)
  • Verpackungen aus Verbundstoffen
  • Verpackungen aus Styropor

 

Das darf nicht hinein:

  • Restmüll (z.B. Windeln)
  • Bioabfall
  • Papier, Kartonage
  • Bauabfälle

 Wer ist zuständig für die Abholung der gelben Säcke?

Mit der Abholung der gelben Säcke ist im Landkreis Bad Kissingen die Firma Seger Transporte GmbH & Co. KG aus Münnerstadt beauftragt. Bitte wenden Sie sich in allen Angelegenheiten rund um den gelben Sack an die unten genannten Kontaktdaten.

Was passiert mit den Abfällen aus dem gelben Sack?

Die eingesammelten Abfälle aus dem gelben Sack werden in einer Sortieranlage in die verschiedenen Kunststoffarten getrennt und anschließend stofflich und energetisch verwertet. Das bedeutet, die sortierten Kunststoffe werden zu Granulat zerkleinert und gelangen wieder in die Stoffkreisläufe zurück. So können neue Verpackungen, Folien oder auch Alltagsgegenstände wie Gießkannen, Blumenkästen oder Parkbänke hergestellt werden.

Wie finanziert sich das Sammelsystem des gelben Sacks?

Eine Vielzahl an Entsorgungsleistungen (z.B. Restmüll, Biomüll, Papier, Grüngut, Problemabfall und Spermüll sowie die Nutzung der Wertstoffhöfe) sind in der Müllgebühr des Kommunalunternehmens enthalten. Nicht jedoch das Einsammeln, Sortieren und Verwerten der gelben Sack Abfälle. Die Kosten für die Entsorgung zahlen die Verbraucher bereits beim Kauf der Produkte. Zum Beispiel sind im Kaufpreis eines Joghurts schon die Entsorgungskosten für den Joghurtbecher (Produktverpackung) über den gelben Sack einkalkuliert.

So bekommen Sie neue Säcke

Ende November bis Anfang Dezember erhält jeder Haushalt eine Rolle gelbe Wertstoffsäcke mit 16 Stück. Darüber hinaus erhalten Sie die Säcke kostenfrei an den Verkaufsstellen der Restmüllsäcke ( Adressen auf Seite 29 im Kalender oder unter https://abfall-scout.de/privat-restmuellsack ) sowie durch telefonische Anforderung unter 0800 / 000 8180 und an den Wertstoffhöfen des Kommunalunternehmens.

Bei Fragen rund um den gelben Sack

Bei liegen geliebenen Säcken, oder wenn Sie nach Ende der Zustellzeit noch keine neuen Säcke erhalten haben sollten, wenden Sie sich bitte an:

Seger Transporte GmbH & Co. KG

Servicetelefon 0800 / 000 8180

info@seger-transporte.de

 

www.bad-kissingen.land