Sperrmüllsammlung

Auf Bestellung holen die Müllwerker 2 x pro Jahr sperrige Haushaltsgegenstände (max. 8 Kubikmeter) vor Ihrer Haustüre ab. Ein wahrlich harter Job zwischen alten Schränken, Bettgestellen, Fahrrädern und schweren Waschmaschinen.

Ihre 3 Möglichkeiten zur Sperrmüllanmeldung

1. Möglichkeit: Über Karten

Mit dem jährlichen Abfuhrkalender erhalten Sie zwei Sperrmüllanmeldekarten. Bitte Karte/n einfach heraustrennen, vollständig ausfüllen und frankiert an die bereits aufgedruckte Adresse versenden.

2. Möglichkeit: Per Telefon

Sie können die Anmeldung auch ganz bequem über folgende Telefonnummer vornehmen: 09321/2629048. Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 17:00 Uhr wird Ihr Anruf von der zuständigen Abfuhrfirma entgegengenommen.

3. Möglichkeit: Per Internet

Da mittlerweile sehr viele Haushalte einen Internetzugang besitzen, kann man die Sperrmüllabholung mit wenigen Klicks über dieses System beantragen.

Häufige Fragen

Wie schnell bekomme ich einen Sperrmülltermin?

Nach der Anmeldung dauert es max. 8 Wochen bis der Sperrmüll bei Ihnen abgeholt wird. Sie werden von der Abfuhrfirma schriftlich benachrichtigt, wann Sie Ihren Sperrmüll bereitstellen müssen.

Wann und wo muss ich den Sperrmüll zur Abholung bereitstellen?

Alle Sperrmüllteile müssen am Abholtag bis 6:O0 Uhr direkt an der Grundstücksgrenze bereitgestellt werden.

Was versteht man unter Sperrmüll?

Bei Sperrmüll muss es sich um Haushaltsgroßgegenstände handeln, die infolge ihrer Größe und ihres Gewichtes nicht über die normale Restmülltonne entsorgt werden können.

Muss ich am Abholtag anwesend sein?

Nein. Bitte stellen Sie den Sperrmüll aber rechtzeitig heraus.

Die Gegenstände sind zu schade zum Wegwerfen?

Welche Möglichkeiten gibt es?

Möbellager „SOFA“
Groppstraße 17 (Eingang Maxstraße)
Bad Kissingen, Tel. 0971/69905998

Sperrmüll direkt anliefern geht auch

Falls Sie es eilig haben, dann können Sie Ihren alten Schrank auch direkt ins Abfallwirtschaftszentrum Wirmsthal bringen. Bitte vergessen Sie dabei aber nicht Ihre Sperrmüllkarte/n mitzubringen. Maximale Freimenge: 8 Kubikmeter bzw. 800 Kilogramm.

Entweder... oder

Entweder Sperrmüllabholung vor der Haustüre oder Sperrmüllselbstanlieferung. Beide Angebote können Sie nicht gleichzeitig in vollem Umfang in Anspruch nehmen. Grundpaket pro Jahr und Grundstück: 8 Kubikmeter bzw. 800 Kilogramm. Natürlich können Sie am Abfallwirtschaftszentrum gegen Gebühr auch Übermengen anliefern.

Das ist Sperrmüll (Beispiele)

  • Alteisen
  • Bettgestelle
  • Couchgarnituren
  • Eisenschrott
  • Fahrräder
  • Gartenmöbel
  • Grill
  • Heizkörper
  • Herde
  • Kinderwagen
  • Koffer
  • Lattenroste
  • Matratzen
  • Möbel
  • Ölöfen (restentleert)
  • Planschbecken
  • Polstermöbel
  • PVC-Bodenbelag
  • Regentonnen
  • Reisetaschen
  • Schirme
  • Schränke
  • Skier
  • Spiegel
  • Sprungrahmen
  • Spülen
  • Teppichböden
  • Tische
  • Vorhangstangen
  • Waschmaschinen

Das zählt nicht als Sperrmüll

Abfälle vom Bau:

  • Fenster (mit oder ohne Glas)
  • Fensterrahmen
  • Folien (verschmutzt oder sauber)
  • Gipskartonplatte
  • Türen, Türstöcke
  • Waschbecken, Kloschüssel

E-Schrott:

  • Bügeleisen
  • Fernsehgeräte
  • Kühlschränke/-truhen
  • Ausnahmen:
  • Waschmaschinen Sperrmüll
  • Elektroherde Sperrmüll
  • Spülmaschinen Sperrmüll

KFZ-Teile:

  • Motorteile
  • Reifen
  • Sitze/Ausstattung

Problemstoffe:

  • Chemikalien aller Art
  • Feuerlöscher
  • Kondensatoren
  • Nachtspeicheröfen

Wertstoffe:

  • Papier/Kartonagen
  • Verpackungen (z.B. Folien, Styropor)

Rest-/Kleinmüll:

  • Abfälle aus Gewerbe und Industrie
  • Porzellan und Steingut
  • Staubsaugerbeutel
  • Tapeten
  • Dämmstoffe
  • In Säcken verpackter Müll
  • Windeln
www.bad-kissingen.land